2016 – Atlanterra Tour

Irlandtour 2016 „Atlanterra“

Bandfoto_2

Diesmal bereisten wir einen für uns eher unbekannten Teil Irlands, nämlich Nordirland und den nördlichsten Zipfel der Republik Irland, Donegal. In den nordirischen geschichtsträchtigen Städten Belfast und (London)derry sahen wir uns die Orte an, die über Jahrzehnte den Nordirlandkonflikt (the troubles) prägten. Das katholische Ghetto mit seiner großen Ringmauer mitten in Belfast, aber auch das Bloody Sunday Memorial in Derry ließen uns sprachlos zurück. Während unserer Auftritte erfuhren wir jedoch in vielen Gesprächen, dass die junge Generation Nordirlands viel entspannter mit der uralten Problematik umgeht als noch vor 20 Jahren, nicht zuletzt durch die gemeinsamen Erlebnisse beider konfessioneller Lager bei der Fußballeuropameisterschaft in Frankreich. Nach den Städten durchstreiften wir das Land der Drehorte von „Game of Thrones“.

Wir kletterten auf den Basaltsäulen des berühmten Giant´s Causeway und spielten im nördlichsten Pub Irlands am Malin Head, wo Tage zuvor Star Wars 8 gedreht worden war. Begleitet wurden wir erstmals von unserm schottischen Freund Scott, der auf der gesamten Tour bei den Gigs Mandoline spielte. Absoluter Höhepunkt wahrscheinlich aller Anduriltouren waren sicherlich die drei Tage auf der weit im Atlantik vor Donegal gelagerten Insel Tory Island, mit einem unglaublichen Auftritt im Harbour View Hotel und den spektakulären Klippen der Nordküste. Schließlich durchstreiften wir noch die Pubs des berühmten Dubliner Viertels „Temple Bar“, bevor wir unseren letzten Auftritt nach einer Fahrt über die Irische See am Fuße des höchsten Berges von Wales, dem Mount Snowdon hatten.

2014 – Come to the Highlands

„Come to the Highlands“: Orchesterkonzert mit dem Musikverein Frielingsdorf 2014.

Einer der absoluten Höhepunkte der Bandgeschichte fand im November 2014 statt:

Gemeinsam mit dem 60köpfigen Orchester des Musikvereins Frielingsdorf durften wir in unserem Wohnzimmer im PZ Lindlar ein großartiges Konzert spielen. Dabei war natürlich der besondere Reiz, dass Rockmusik auf Klassik traf. Zusammen spielten wir mehrere schottische und irische Traditionals aber auch unsere eigenen Stücke erhielten ein völlig neues Gewand: Das Gefühl, als uns der „Jumbojet“ MVF bei „Across the great divide“ auf seine Flügel hob, war einzigartig! Unvergesslich war der Abend auch für die 800 Zuschauer, so dass ein Jahr später die zweite Auflage „Come back to the Highlands“ stattfand.

Von „Come to the Highlands“ haben wir 2015 eine DVD veröffentlicht.

2013 – Highland Commander Tour

Auf der vierten großen Bandtour wollten wir das Reisetempo mal etwas runterfahren und die Landschaft intensiver genießen, daher stiegen wir in Inverness auf unser Boot, den „Highland Commander“.

Dieses Boot wurde für die nächsten sechs Tage unser zu Hause und führte uns über den Caledonian Canal, der die Seen Loch Ness, Loch Oich und Loch Lochy miteinander verbindet, von Inverness nach Fort William und zurück. Einer der größten und atemberaubendsten Momente war der, als wir selbst am Steuerrad stehend mit unserem eigenen Boot eingerahmt von den Highlands auf den großen, wellengepeitschten Loch Ness hinausfuhren!

Auch die Grillabende in der majestätischen, einsamen Berglandschaft am Rande des Caledonian Canal waren einmalige Erlebnisse.
Bevor wir aufs Boot gingen, spielten wir noch mit Scotts Band „Iron Midden“ in der Elgol Village Hall auf Skye. Weitere Auftrittshighlights waren sicher der sehr gut besuchte Gig im Benleva Hotel am Loch Ness und das Spontankonzert an Deck des Highland Commander in der Schleusentreppe von Fort Augustus.

Das absolute Highlight der Tour war aber unser 100. Andurilauftritt an Deck des schwimmenden Pubs „The Eagle“ in Laggan: Open Air mitten in den Highlands, tolles Wetter, gut gelaunte Gäste und Gastgeber (Paul!) und eine bis tief in die Nacht andauernde Jam-Session mit englischen, schottischen und irischen Musikern im Bauch des „Eagle“; einfach ein fantastischer Rahmen für unseren Jubiläumsauftritt!
Das Tüpfelchen auf dem „i“ der Tour war dann am letzten Tag das 40 Jahre Runrig Konzert mit 16000 Menschen aus aller Welt in Muir of Ord in den Highlands: Party on the Moor!

Freitag, 02. August – Village Hall – Elgol, Isle of Skye
Samstag, 03. August – “The Benleva Hotel”, Drumnadrochit
Montag, 5. August 2014 “The Eagle” – Loch Lochy
Donnerstag, 06. August – Fort Augustus Locks
Freitag, 09. August, “The Dundonnell Hotel” – Wester Ross Highlands

2011 – Jubiläumskonzert 10 Jahre Anduril

In unserer heutigen schnelllebigen Zeit, in der ein Trend schon am Folgetag vom nächsten Trend abgelöst wird, bedeutet es unserer Meinung nach etwas, wenn eine Truppe voller sehr unterschiedlicher Charaktere, wie wir es sind, 10 Jahre zusammenbleibt.

Deshalb feierten wir am Samstag, 9.7.2011, unser großes 10 Jahre Anduril Jubiläumskonzert Open Air im äußerst stimmungsvollen Innenhof von Schloss Heiligenhoven in Lindlar.

600 Freunde und Fans waren gekommen, die Sonne ging hinter der Bühne unter und wir erlebten einen Sommerabend, wie man ihn nur selten erlebt. An drei großen Theken wurden Kölsch und Guinness ausgeschenkt. Grillfleisch, Fisch und ein ganzes Wildschwein am Spieß wurden gereicht. Und für die Freunde des Single Malt gab es einen Stand mit Whisky aus Schottland.
Hinter unserer Band waren Videos aus den Highlands zu sehen und als Höhepunkt trat zum einen Dirk Frielingsdorf, einer der Gründer von Anduril, noch einmal mit uns auf und den Abschlusssong „The road to Elgol“ sang und spielte unserer Freund Scott Henderson mit uns zusammen, der extra mit seiner Frau Mairi von der Insel Skye zu uns gekommen war.
Für alle war es ein unvergesslicher schottischer Sommerabend mit vielen Bildern und Geschichten der letzten zehn Jahre.

2010 – St. Nowhere Tour Schottland

Unsere dritte Bandtour führte uns an Schottlands Westküste und durch die Inselwelt der Inneren Hebriden. Mit Schiffen sprangen wir Tag für Tag von Arran über Kintyre nach Islay, über Mull nach Staffa, von Knoydart nach Skye.

Dabei kosteten wir in den Whiskydestillerien Lagavulin, Laphroaig und Ardbeg vom flüssigen Gold der Schotten und besuchten die sturmumtoste, spektakuläre Basaltsäuleninsel Staffa.
Ganz besondere Auftritte waren sicherlich der Open Air Auftritt im Hafen von Port Askaig, der sehr stimmungsvolle Akustik-Gig im Port Charlotte Hotel (beide Isle of Islay) und der Auftritt im abgelegensten Pub von Schottland, „The Old Forge“ in Inverie, zu dem wir und unser gesamtes Equipment sehr abenteuerlich mit einem kleinen Privatboot und Traktoren gekarrt wurden.

Die feierliche Einweihung der eisernen Anduril-St.Nowhere- Plakette an der Elgol Village Hall mit Dudelsackhymne und das anschließende Konzert mit sage und schreibe insgesamt 21(!) Andurilfreunden und Musikern bildeten dann den großartigen Höhepunkt der Tour.
„St. Nowhere Tour Schottland 2010“

Freitag, 30.Juli – Corrie & Sannox Village Hall, Corrie, Isle of Arran
Samstag, 31.Juli – The Port Askaig Hotel, Port Askaig, Islay
Sonntag, 01.August – Port Charlotte Hotel, Port Charlotte, Islay
Dienstag, 03.August – O’Donnell’s Irish Pub, Oban, Argyll
Donnerstag, 05.August – The Old Forge – Inverie, Knoydart, Mallaig
Samstag, 7. August – Village Hall – Elgol, Isle of Skye

2009 – St. Nowhere CD Release

Große hölzerne Seemänner mit Steuerrädern standen plötzlich an vielen Stellen der Gemeinde Lindlar und kündigten ein Ereignis an, auf das wir ein ganzes Jahr hin gearbeitet hatten:

Am 7. November 2009 präsentierten wir im altehrwürdigen PZ in Lindlar vor 700 begeisterten Fans unser erstes professionelles Studioalbum „St.Nowhere“.
Innerhalb einer zweistündigen Show mit professioneller Licht-, Sound-, und Videotechnik spielten wir alle Songs des neuen Albums und natürlich auch einige bekannte ältere Stücke. Damit die Zuschauer sich ein Bild machen konnten von den Geschichten und vor allem den Landschaften Schottlands und Irlands, um die sich unsere Musik dreht, waren auf einer Großleinwand im Rücken der Bühne Videos und Bilder von unseren Touren und Erlebnissen zu sehen.

Eine großartige Aftertshowparty mit Guinness, Whisky und Irish Stew im Kreise der vielen Gäste rundete das Konzerterlebnis ab.
Dieser Abend war ein Fest für uns und wird für alle Zeit ein Meilenstein in der Andurilgeschichte bleiben!

2009-11-07 20-53-26_copy

2008 – The road to Elgol Tour Schottland

Unsere zweite große Bandtour hatte als Hauptziel natürlich Elgol, den Ort auf der Isle of Skye, in dem Anduril 2001 gegründet wurde. Davor reisten wir durch die einsamen Täler der Northern Highlands und am Loch Ness entlang.

Der Auftritt im Argyll Hotel in Ullapool war sicherlich der beste der Tour, sehr viele Zuschauer und eine super Stimmung! Die Grillabende an den nördlichsten Klippen der britischen Inseln und die Wanderung zu den steilen Felsformationen der Duncansby Stacks vereinten uns endgültig mit der schottischen Landschaft.

Doch sicherlich war der Auftritt in Elgol, einem Ort mit 104 Einwohnern am Ende der „Road to Elgol“, der emotionale Höhepunkt der Tour.
Unsere seitdem langjährigen Freunde Mairi und Scott hatten für uns die Village Hall bereit gemacht, vor der wir 2001 gezeltet und den Song Skye komponiert hatten. Der Kreis hatte sich geschlossen!
“The road to Elgol Tour Schottland 2008”

Freitag, 4.Juli – “The Bankfoot Inn” – Bankfoot, Perthshire
Samstag, 5.Juli – “Argyll Hotel” – Ullapool, Ross-Shire
Mittwoch, 9.Juli – “Blarmor Bar” – Drumnadrochit, Inverness- Shire
Donnerstag, 10.Juli – Village Hall – Elgol, Isle of Skye
Freitag, 11.Juli – “King Haakon Bar” – Kyleakin, Isle of Skye

2006 – Back to the edge Tour Irland

Als wir im Sommer 2006 auf unsere erste Bandtour nach Irland fuhren, war uns allen nicht wirklich klar, ob uns dort auf der grünen Insel, die wahrlich mit vielen großartigen Musikern gesegnet ist, überhaupt jemand hören will.

Doch als uns von Laternenmasten oder aus Schaufenstern unsere eigenen Plakate anblickten, wussten wir, dass wir wirklich erwartet wurden. So erlebten wir ein zweiwöchiges großes Abenteuer, eine Mischung aus Klassenfahrt, Livekonzerten, Improvisation und sehr speziellen Begegnungen auf unserer Tour rund um die irische Küste durch Cork, Kerry, Clare und Galway.

Dabei war das Open Air Konzert am Old Head of Kinsale im Blue Horizon sicherlich ein Höhepunkt, aber auch die Grillabende an den irischen Klippen, die Besteigung des Croagh Patrick oder die spektakuläre Fahrt zu den weit draußen im Meer gelegenen Skellig Inseln gaben dieser Tour etwas Magisches. Die allererste Tour mit kompletter Bandbesetzung hatte etwas ganz Besonderes, eben weil alles funktioniert hat, was wir uns vorgenommen hatten und unsere Musik mit Irland verwoben wurde.
„Back to the edge Tour Irland 2006”

Freitag 21.Juli – “Hotel Rosslare” Rosslare Harbour, Co. Wexford
Samstag 22.Juli – “The Blue Horizon” Garrettstown, Kinsale, Co. Cork
Dienstag 25.Juli – “An Chonair Bar”, Dingle, Co. Kerry